Zum Inhalt wechseln






alles auf Anfang

Geschrieben von susannekris, 08 Dezember 2020 · 0 Aufrufe

eine Reise in die Vergangenheit:
auf dem Wollfest in Frechen (Oktober 2011?) erstand ich einige Stränge Babyalpaka-garn ungefärbt und butterweich.
Es dauerte einige Zeit bis das Garn in einer schönen Farbe eingefärbt war und so entstand 2014 dieser Pulli:
Eingefügtes Bild
 
das war jetzt nicht wirklich ein Treffer:
Denn Alpakagarn ist schon eher was für den Winter und was hab ich mir gedacht bei den 3/4 Ärmeln und dem großen Ausschnitt?
 Wohl nix !
Irgendwann hab ich die Ärmel verlängert und irgendwann auch versucht den Ausschnitt zu verändern.
Was blieb war ein Pulli der eigentlich zu eng war.
Also hab ich irgendwann den ganzen Pulli aufgeribbelt, das Garn gewaschen und neu gewickelt.
und lange überlegt wie der neue Pulli denn dann aussehen soll.
Mit dem Ergebniss das ich genau die selbe Anleitung ausgewählt habe.
Den selben Pulli mit den alten Notizen und einiges an Zugaben an den Nähten neu gestrickt.
so schauts aus:
Eingefügtes Bild
Ich hoffe das ich jetzt mit ein wenig Mehrweite meinen Frieden mit dem Pulli machen kann und den endlich mal anziehe.
 
 




Hallo Susanne,

das ist wirklich die einzig richtige Maßnahme wenn es nicht wirklich passt, trennen.

Die zweite Version ist schön geworden und die trägst Du bestimmt auch gerne.

 

Ich trenne gerade eine Jacke. Gestrickt, anprobiert und gleich zum Trennen hingelegt.

Manchmal ist es halt so.

 

LG, Inge

  • Melden

Meine Bilder

Angehängtes Bild
 
Impressum  |  Datenschutzerklärung